Hauptseite > News > 2003 > Kinonacht 2003




Open Air Kino im NRG Bootshaus



Zum zweiten Mal findet eine Kinonacht im NRG Bootshaus statt.

 

Neuwied, 03.01.2003



Am Samstag, 30. August 2003 war es wieder soweit: Im Rahmen der 2. Kulturnacht der Stadt Neuwied startete bei der Neuwieder Ruder-Gesellschaft wieder ein Open-Air-Kino.

Der Eintritt erfolgte über den Pfauen-Pin der Stadt Neuwied, der Zugang zu allen Attraktionen des Kulturabends gewährte und für nur 6,- Euro erworben werden konnte.



Danke an die vielen Helfer, Marvin, Kevin, Constantin, Julia, Christian G., Carl, Ina, Claudia und ganz besonders an Holger für die Technik und an die SÜWAG AG (Wolfgang Geiß) für die Unterstützung durch den Beamer. Danke auch an die Stadt Neuwied, die im Rahemn der Kulturnacht die GEMA-Gebühren übernahm.


 

Wir zeigten an diesem Abend die folgenden Filme im Innenhof:


21.30 Uhr:
Knockin' on Heavens Door
deutscher Kultfilm, BRD 1996 mit u.a. Till Schweiger



Marlin Brest (Till Schweiger) hat einen Tumor im Kopf und Rudi Wurlitzer (Jan Josef Liefers) Knochenkrebs. Diagnose: so gut wie tot.
Doch noch bleibt ihnen ein Fetzen Zeit, um zu leben - so intensiv, so verrückt, so leidenschaftlich
wie niemals zuvor. Und da Rudi einmal in seinem Leben das Meer sehen möchte, ist es für Martin eine Ehrensache, es ihm zu zeigen...
In einem geklauten Mercedes-Coupé machen sie sich auf, ihr letztes großes Abenteuer zu erleben, und lassen alles hinter sich: die Killer, die Bullen, die Luxusnutten und die Angst vorm Sterben.

 

23.00 Uhr:
Spaceballs
Mel Brooks Klassiker, USA 1987

Produzent Mel Brooks zieht das gesamte Genre der Science-Fiction-Filme von Star Wars bis Star Trek durch den Kakao. Erleben Sie den "Kampf" der "Helden" Lone Starr und seines treuen Freundes Waldi gegen Lord Helmchen und die Mächte des Bösen. Da bleibt kein Auge trocken.




Internet-Links zur Veranstaltung:
 
Das Plakat zur Filmnacht im Bootshaus
Infos zur 2. Kulturnacht der Stadt Neuwied
   

 

 




Bericht: Ralf Schaefer

Fotos: Ralf Schaefer




Die NRG-Homepage ist seit dem 20. Februar 1999 online | Redaktioneller Abschluss dieser Seite durch Ralf.