Hauptseite > News > 2010 > Drachenbootrennen 2010




Drachenbootrennen
Drei NRG-er waren mit an Bord



Koblenz, 21./22. August 2010.

Wenn Trommelschläge über das Wasser hallen und exotisch anmutende Boote mit grimmig blickenden Drachenköpfen über die Mosel jagen ist es wieder soweit: Der Koblenzer Drachenboot-Cup gastierte am 21. und 22. August zum siebten Mal am Peter-Altmaier-Ufer.

Mit rund 1000 aktiven Teilnehmern und 42 Mannschaften erreichte die Veranstaltung einen neuen Teilnehmerrekord seit ihrem Start im Jahr 2003. Erstmals war auch eine Mannschaft der DAK Koblenz mit dabei. Dabei lernte sich das ganze Team erst an diesem Tag kennen und mit nur einem Trainingslauf am Vormittag zahlten die "DragonsDAK" im offiziellen Vorlauf noch Lehrgeld.
Als am Sonntag aber die Besetzung des Schlags mit Adrian Zenger und Adriano Steyer (zwei aktiven NRG Mitgliedern) besetzt wurde, stellte sich schnell Rythmus ein und von Lauf zu Lauf wurde das Team schneller.
In weiteren drei Rennen am Sonntag erreichten Sie unter wildem Geschrei in Ihrem kleinen Finale Platz 2 und belegten unter 35 Booten des Fun-Fun Cups immerhin Rang 26. Ein schöner Erfolg für die Paddler, die an diesem Wochenende zum erstenmal in einem Drachenboot saßen.

Die Besetzung eines Bootes im Koblenzer Drachenboot-Cup besteht aus 20 Paddlern, davon mindestens sechs Damen, einem Trommler/Anheizer und einem Steuermann des Veranstalters. Von der Hockeyabteilung war Adriano Steyer, von der Ruderabteilung Adrian Zenger und Jürgen Wilhelm als Team-Captain und "Einpeitscher" dabei. Drachenbootrennen gehen auf eine 340 vor Christus in China begründete Tradition zurück, haben aber den damals kriegerischen wie lebensrettenden Charakter völlig verloren.


Für dieses Großereignis hatte sich der Veranstalter dieses Jahr die DAK als Gesundheitspartner ins Boot geholt, die das Event personell und organisatorisch unterstützte. „Der Drachenboot-Cup hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt“, so Daniel Weller vom Veranstalter DWE-Event. „In Koblenz hat der Wassersport eine große Bedeutung, daher möchten wir neben den üblichen Ruderregatten mit diesem Fun-Sport-Ereignis auch etwas Besonderes für die Zuschauer und das Auge bieten.“
Am DAK Stand erwartete die Gäste ein Oldtimer in Top-Form. Ein schmucker VW-Bulli aus dem Jahr 1966 machte Station in Koblenz und war beliebtes Fotomotiv der Touristen und Teilnehmer. Erschöpfte Paddler konnten sich in den Liegestühlen der DAK-Beach-Lounge erholen und neue Kräfte tanken.

Mit der Siegerehrung durch den Koblenzer OB Joachim Hofmann-Göttig ging die Veranstaltung am Sonntag Abend nach tollem Wetter zuende. Fortsetzung auch in 2011 geplant...

Interessenten für den dann ambitionierteren "DragonsDAK" dürfen sich beim Donnerstag-Ruderer Jürgen Wilhelm gerne melden. Es sind diesmal im Vorweg ab ca. Mai 2011 Trainingsfahrten geplant - das Ziel ist ein einstelliger Platz in 2011 :-) - aber alles unter dem Motto... "mit Spaß und Freude dabeisein".
:-)



- Jürgen Wilhelm -

 

Mehr Infos zur Veranstaltung unter www.drachenbootrennen-koblenz.de

Einige Schnappschüsse von Adriano Steyer: http://gallery.me.com/adriano_steyer#100975





Die NRG-Homepage ist seit dem 20. Februar 1999 online | Redaktioneller Abschluss dieser Seite durch Ralf.