Hauptseite > News > 2013 > Clubraumabend der Donnerstagsruderer




Clubraumabend 2013
Volles Haus bei den Donnerstagsruderern



Die Donnerstagsruderer im Clubraum.

 

Neuwied, 14. November 2013


Am Ende der Sommerrudersaison wird es unweigerlich ruhiger am Bootshaus. Der Ruderbetrieb wird traditionell von Sommer- auf Winterbetrieb umgestellt. Die Fahrten im Fahrtenbuch werden immer weniger und so langsam versinkt das Leben im Bootshaus in einer Art Winterschlaf, der höchstens von ein paar Unentwegten ignoriert wird, die weiterhin in der Werkstatt arbeiten, im Fitnessraum trainieren oder selbst bei winterlichen Temperaturen noch auf Wasser gehen.

 

Bilder zum Vergrössern anklicken.

Zum Vergrössern anklicken

Zum Vergrössern anklicken
Zum Vergrössern anklicken
Zum Vergrössern anklicken
Zum Vergrössern anklicken
Zum Vergrössern anklicken
Zum Vergrössern anklicken
Bilder zum Vergrössern anklicken.

Für die Donnerstagsruderer ist das der Zeitpunkt, noch einmal einen Rückblick auf die abgelaufene Sommersaison zu werfen, sich noch einmal im großen Kreis zu versammeln, ein kleines Resümee zu ziehen und Ideen und Kraft für die Zeit bis zum nächsten Saisionstart im kommenden Frühjahr zu generieren.

Traditionell hatte der verantwortliche Übungsleiter Ralf Schaefer die treuen Donnerstagsruderer und deren Partner zu einem Clubraumabend eingeladen.
Der Zuspruch war dieses Jahr so groß, dass man mit 31 Teilnehmern fast schon an der Kapazitätsgrenze des Clubraums angekommen war.

Aktives Helfen und Mitwirken sind für Ruderer bekanntlich eine Selbstverständlichkeit. So auch beim Clubraumabend der Donnerstagsruderer. Alle haben mitgeholfen, den Raum vorzurichten, herbstlich zu dekorieren und einzudecken.
Eine Crew unentbehrlicher Helfer bereitete die knackig frischen Salat-Bestandteile zu, die noch geputzt, geschnitten und am Salatbuffet platziert werden mussten.
Auf dem Hohlzkohlegrill im Hof wurden über 30 Steaks gegrillt. Einige der engagierten Donnerstagsruderer haben leckere Suppe, würzige Salatsauce, knusprigen Döbbekuchen oder diverse süsse Nachtischvariantionen angefertigt und mitgebracht.

Das 3-Gänge-Menü hat allen sehr gemundet!


Alt-Vorsitzender und Ehrenmitglied Rolf Petry war so begeistert, dass er sich nach dem Essen in einer kleinen Ansprache spontan äußerte: "Ich habe schon viele Sachen im Bootshaus erlebt, aber einen so schönen Clubraumabend hatten wir wohl noch nie gehabt!"

Zum Schluß waren sogar noch 36,88 Euro Überschuß in der Veranstaltungskasse, die die Donnerstagsruderer brav auf das Konto das Schatzmeisters überwiesen haben, denn die NRG freut sich bekanntlich über jeden Euro, der als Einnahme verzeichnet werden kann.


Die Teilnehmer des Clubraumabends 2013:
Jürgen Kl., Christine, Volker T., Annette, Ralf, Angela, Volker Sch. + Frau, Walter R., Ingrid, Jochen, Achim, Zebi, Astrid, Wolfgang, Jo, Gabi, Rolf, Brigitte, Martina, Biggi, Lara, Melli, Guido, Christiane, Heike, Juliane, Jürgen Kö., Hartmut, Birgit M und Paul.


Danke an:
Christine (für 8 Liter Kürbissuppe und den Nachtisch), Hartmut (für den Döbbekuchen), Zebi (für die süsse Lasagne), Angela (für den Himbeertraum), Jochen (für die Lebkuchenstückchen), Volker Schullenberg (für die Salatsauce) und Brigitte (für den Früchtekuchen).

 

 

Bericht+Fotos: Ralf Schaefer.








Die NRG-Homepage ist seit dem 20. Februar 1999 online | Redaktioneller Abschluss dieser Seite durch Ralf.