Hauptseite > News > 2015 > Cher Tribute-Show im Bootshaus




"Cher Believe Tribute-Show"
Ein toller Auftritt im NRG Bootshaus

 

Zum Vergrössern anklicken. Zum Vergrössern anklicken.


Volles Haus. Tolle Stimmung. Alle Plätze waren restlos besetzt.


Ein klasse Duo: Relyn und ihre Tocher Aubrey überzeugten.



Neuwied, 14.02.2015


Der Ankündigungsflyer ließ aufhorchen: "Relyn Bacani interpretiert die Hits des Weltstars Cher.
Schließen Sie die Augen - und Sie werden glauben Cher live zu erleben !"



So voll hatte man das NRG Bootshaus nur selten gesehen. Alle Tischplätze waren ausgebucht bis auf den letzten Platz. Die Bedienungen flitzen und brachten kühle Getränke während die Spannung immer weiter stieg. Alle waren gespannt auf die Show.

Relyn legte nach einer kurzen Begrüßung los und hatte in wenigen Augenblicken das Publikum mit der Show und ihrem natürlichen Charme in ihren Bann gezogen. Die Band unterstützte großartig.

Zum Vergrössern anklicken.

Mit immer wieder neuen Outfits und einer professionellen Performance sorgte sie für einen hochkarätigen und kurzweiligen Abend bei dem ab und zu auch mal das Publikum aktiv einbezogen wurde, das das Angebot begeistert wahr nahm.

Auch eine kleine "künstlerische" Gesangseinlage von Günter sollte erwähnt werden. Der Song sollte wohl eine Art Gegenpol zu Relyns Repertoire bilden. Das Publikum johlte vor Vergnügen. Sicherheitshalber wurde er aber anschließend zurück in die Küche komplementiert um sich besser wieder den Gaumengenüssen zu widmen.

Auch Relyns Tochter Aubrey war bei einigen Songs mit von der Party und überzeugte mit Ihrer eindrucksvollen Stimme. Eine tolle Idee.

Am Ende war wohl jeder völlig überrascht, wie schnell der Abend vergangen war. Die Zeit raste wie im Flug. Tosender Applaus und zwei Zugaben krönten einen richtig guten Abend im Bootshaus!



Der Flyer hatte nicht übertrieben. Das war ein Auftritt auf hohem Niveau und der Besuch hatte sich mehr als nur gelohnt.




Bericht: Ralf Schaefer

Fotos: Fotostudio Bartz Neuwied
(Bilderfreigabe mit freundlicher Genehmigung von Relyn und Herrn Bartz)






Die NRG-Homepage ist seit dem 20. Februar 1999 online | Redaktioneller Abschluss dieser Seite durch Ralf.